Schaltbare Filtergüte

Bei den beiden parametrischen Mitten-Bändern ist die Filtergüte in zwei Stufen schaltbar: breit (Q 0,5) und schmal (Q 1,0), basierend auf dem Proportional Q-Prinzip.

Bei der Entwicklung eines parametrischen Filters steht grundsätzlich ein recht großer Bereich verschiedener Filtergüten (Q) zur Verfügung. Beim xfilter haben wir uns für die Werte 0,5 und 1,0 entschieden, weil diese immer wieder genau das erzeugen, worauf dieser EQ abzielt: sehr musikalische Ergebnisse.

Die Option einer besonders engen Filtergüte steht hier nicht zur Verfügung. So ziemlich jeder Toningenieur, mit dem wir in den letzten Jahren gesprochen haben, löst das 'Notchen' von problematischen Frequenzbereichen mit digitalen Filtern. Und das aus gutem Grund, denn es funktioniert hervorragend.